Haben Sie Fragen?
+49(0)8845-2154959 

ISBN:   978-3-86998-409-4
Anzahl Seiten: 34
Schulform: Grundschule
Fach: Fördern und Fordern
Klassen: 1 – 4

Logik-Karten - Was passt nicht dazu?

Das logische Denken ist eine Fähigkeit, die trainiert werden kann. Mit den 30 farbenfrohen Logik-Karten wird das logische Denken auf ansprechende Art und Weise geübt.
Sofort lieferbar.
3,90
inkl. MwSt.
Ihre gewählte Version: Download Plus
  • Nutzungsbedingungen
  • Nutzung des Materials nur durch Sie, d. h. Einsatz in Ihrer Klasse
  • PDF und editierbare Microsoft® Word® Dokumente
  • Nach Bestellung erhalten Sie eine E-Mail mit dem Downloadlink
  • Vorauszahlung per Paypal, Kreditkarte, sofortüberweisung.de
  • Nutzungsbedingungen
  • Nutzung des Materials nur durch Sie, d. h. Einsatz in Ihrer Klasse
  • PDF und editierbare Microsoft® Word® Dokumente
  • Nach Bestellung erhalten Sie eine E-Mail mit dem Downloadlink
  • Vorauszahlung per Paypal, Kreditkarte, sofortüberweisung.de
ISBN: 978-3-86998-409-4
Download Plus
3,90
inkl. MwSt.

Artikelbeschreibung:

 

Das logische Denken ist eine Fähigkeit, die trainiert werden kann. Man versteht darunter das sinnvolle Verknüpfen von Fakten, um eine stimmige Schlussfolgerung ableiten zu können. In der Schule, aber auch im Alltag spielt Logik häufig eine wichtige Rolle. Mit diesen farbenfrohen Karten wird das logische Denken auf ansprechende Art und Weise geübt. Die Karten eignen sich für die Freiarbeit und als „Zusatzfutter“ für Kinder, die gern knobeln und gefordert werden möchten.

  

Logik-Karten - was passt nicht?

 

Inhalt des Übungsmaterials:

                                                                                                       

Das Material besteht aus 30 zweiteiligen Karten. Jede Karte hat das Format DIN A5 und enthält zwei Felder. In jedem Feld befindet sich eine Übung. Das Ziel jeder Übung ist es, den „Ausreißer“ zu finden: Also das Bild oder das Wort, das nicht zu den anderen passt. Die Kinder trainieren beim Üben mit diesen Karten das Zuordnen zu verschiedenen Kategorien und stellen fest, welches Motiv oder Wort nicht in eine bestimmte Kategorie passt. Knobeln und Tüfteln spricht die meisten Kinder an, da sie gern rätseln und den Dingen auf den Grund gehen.

 

 Logik-Karten mit Bildern

 

Logik-Karten mit Bild

Auf jeder Karte befinden sich zwei Felder. Alle Bilder innerhalb eines Feldes gehören zusammen. Das heißt, es gibt einen inneren, sinnvollen Zusammenhang zwischen den abgebildeten Motiven. Doch auf ein Motiv trifft diese Aussage nicht zu: In jedes Feld hat sich nämlich ein „Ausreißer eingeschlichen“, der nicht zu den anderen passt.

Beispiel: In einem Feld befinden sich die Abbildungen von Pinguin, Küken, Rabe, Taube, Elefant und Storch. Was passt nicht in dieses Feld? Der Elefant, denn er ist kein Vogel.

Es gibt 16 Logik-Karten mit Bildern. Sie sind in zwei Schwierigkeitsstufen erstellt worden. Die blauen Karten stellen dabei die einfache Variante dar, auf den roten Karten sind die Zusammenhänge etwas kniffliger und erfordern von den Kindern längeres Überlegen.

Logik-Karten mit Wörtern

 

Logik-Karten mit Text

Auch hier befinden sich auf jeder Karte zwei Felder. In jedem Feld stehen sechs oder sieben Wörter. Auch hier ist der innere Zusammenhang herauszufinden, denn es gibt pro Feld wieder einen „Ausreißer“.

Beispiel: In einem Feld stehen die Wörter „Geige, Tanne, Querflöte, Schlagzeug, Trompete, Klavier“. Welches Wort passt nicht in dieses Feld? Die Tanne, denn sie ist kein Musikinstrument.

Es gibt 14 Logik-Karten mit Wörtern. Auch diese Variante ist in zwei Schwierigkeitsstufen erstellt worden, so dass der Anspruch an die Kinder steigt und sie zu noch genauerem Hinsehen und Nachdenken aufgefordert werden.

So wird mit den Logik-Karten gearbeitet

 

Auf einer DIN A4 Seite im Querformat befindet sich jeweils eine Logik-Karte. Der Lösungsteil auf der rechten Seite wird nach dem Ausdrucken einfach nach hinten geknickt. So können die Kinder durch Wenden der Karte sofort kontrollieren, ob sie mit ihrer Antwort richtig liegen. Nach dem Wegknicken des Lösungsteils hat jede Karte das Format DIN A5 und sollte entweder laminiert oder in eine Klarsichthülle gesteckt werden. Dann können die Kinder mit wasserlöslichen Folienstiften mit den Karten üben.

Vorschläge für den Einsatz der Logik-Karten:

 

·          ein Kind arbeitet allein mit den Logik-Karten und kreist in jedem Feld den „Ausreißer“ ein

·          zwei Kinder befragen sich gegenseitig: wer ist der „Ausreißer“?

·          ein Spielleiter (z.B. die Lehrperson) nennt alle Begriffe eines Feldes und lässt die Kinder raten

·          mehrere Gruppen treten gegeneinander an und ermitteln den „Logik-Meister“: dazu nennt der Spielleiter (z.B. die Lehrperson) alle Begriffe eines Feldes, wer zuerst den „Ausreißer“ richtig benennt, erhält einen Punkt

Das könnte Ihnen auch gefallen: