Illustration


 

Eva Lelgemann

Früher wurde ich von meinen Lehrern oft getadelt, wenn ich im Unterricht beim Zeichnen erwischt wurde. Dass ich später einmal Zeichnungen für Unterrichtsmaterialien erstellen würde, hätten sie sicher nie gedacht. Um ehrlich zu sein – ich auch nicht.

Nach meiner Ausbildung zur Mediengestalterin in einer kleinen Werbeagentur, war ich fünf Jahre als Schilder- und Lichtreklameherstellerin im Messebau tätig. Mittlerweile habe ich die Montage-Einsätze aufgegeben und arbeite nun wieder als Mediengestalterin in einem Betrieb für digitale Großformat-Drucke. Das Zeichnen ist über all die Jahre mein Ausgleich zur eher produktiven als kreativen beruflichen Tätigkeit gewesen. Ich habe immer gehofft, eines Tages als Illustratorin für Kinder arbeiten zu dürfen, da ich selbst nie richtig in der Erwachsenenwelt angekommen bin. Auf Familienfeiern baue ich immer noch lieber mit den Kindern Lego als an der Kaffeetafel zu sitzen.

Ohne den Einsatz einer Grundschullehrerin aus meinem Bekanntenkreis hätte ich es allerdings nie gewagt, mich beim Lernbiene Verlag zu bewerben. Jetzt darf ich endlich beruflich zeichnen – und das sogar auf ausdrücklichen Wunsch der Lehrkräfte.


Tina Theel

Meine kreative Ader habe ich schon früh entdeckt und deshalb mein Abitur an einem Kunstgymnasium abgeschlossen. Auf meinem weiteren Weg entschied ich mich für ein Textildesignstudium.

Seit Beendigung des Studiums arbeite ich als freie Textildesignerin und Illustratorin. Beim Illustrieren finde ich es immer wieder spannend meinen eigenen Zeichenstil zu variieren und dabei Humor und bildhafte Wissensvermittlung in Einklang zu bringen.

Am zufriedensten bin ich, wenn ich über meine Bilder selbst schmunzeln kann. Ich hoffe, dass es den Kindern auch so geht und dass meine Arbeiten ihnen helfen komplexere Sachverhalte leichter zu verstehen.


Eva Ehlers

Stell Dir vor, du wärst ein Kind und du schlägst ein Bilderbuch auf. Was möchtest du dort sehen? Genau das versuche ich mir für meine Illustrationen vorzustellen. Sie sollen mit Fantasie und Leidenschaft zu tun haben, aber auch von Wirklichkeiten erzählen. So, als ob man von einer Reise eine Postkarte schickt, damit die Freunde zu Hause wissen, wie es anderswo aussieht.


Tina Gruschwitz

Gezeichnet habe ich schon als kleines Kind, seit ich einen Stift halten kann. Mein Lebensweg führte mich über ein Grafikdesign-Studium in die etwas unterkühlte Welt der Werbebranche. Dort habe ich mich aber nie ganz „zu Hause" gefühlt und so habe ich mich vor kurzem dazu entschlossen, selbstständig als Illustratorin zu arbeiten. Für Kinder illustriere ich besonders gern, da auch in mir immer noch ein Kind steckt.


Annukka Gruschwitz

Im Laufe meines Grafikdesign-Studiums entdeckte ich meine Stärken im Zeichnerischen/Handgemachten neu und seit meinem Abschluss arbeite ich als Illustratorin im 2D und 3D Bereich.

Ich freue mich, für Kinder zu gestalten; es ist schön, sich zurückzuversetzen und so mit einer großen Portion kindlicher Begeisterung ans Werk zu gehen.


Anja Freudiger

Ich muss gestehen, dass mich die Kinderabteilung einer jeden Buchhandlung so sehr anzieht, dass ich Krimis, Frauenromane und Kochbücher links liegen lasse... auf meinem Weg Richtung „Bilderbücherland".

Nach dem Abitur besuchte ich eine Kunstschule, war hin- und hergerissen zwischen Psychologiestudium, Grundschullehramt und meinem Wunsch, Illustratorin zu werden. Um nicht „zerrissen“ zu werden, studiere ich jetzt Schulpsychologie für die Grundschule, arbeite als freie Illustratorin und bin glücklich mit meiner persönlichen ‚Quadratur des Kreises’.


Margarete Matthes Pringadi

In Wiesbaden und Hamburg habe ich Kommunikationsdesign und Illustration studiert und bin seit meinem Diplom für verschiedene Agenturen und private Kunden tätig. Ich freue mich sehr für den Lernbiene Verlag illustrieren zu können, denn für Kinder zeichne ich am liebsten!