24,90 €

Bitte wählen Sie ein Kapitel:

Bild

Kapitel

Versandkostenfrei ab 39,- €

*Inkl. gesetzl. MwSt., zzgl. Versandkosten (entfallen bei Downloads).

Die beiden Maskottchen Maus und Elefant führen auf unterhaltsame Weise durch dieses Material und bringen so frischen Wind in das eher trockene Thema der wörtlichen Rede. Die Schüler erfahren zunächst, welche Satzarten es gibt und welche Satzzeichen zu diesen gehören. Mit dem Legematerial bilden die Kinder Sätze ihrer Wahl und arbeiten so stets differenziert. Zum Wortfeld "sprechen" suchen die Kinder u. a. so viele adäquate Wörter wie möglich, lösen ein Gitterrätsel, bilden witzige Dialoge und ersetzen unpassende durch passende Verben. Nach dieser Vorbereitung gehen die Schüler in Tuchfühlung mit den drei Formen der wörtlichen Rede und üben sich darin, Begleitsätze und Sätze der direkten Rede zu erkennen, in Dialoge die richtigen Satzzeichen einzusetzen, eigene Sätze mit wörtlicher Rede zu bilden sowie falsche Satzzeichen aufzuspüren und zu korrigieren.

Das beinhaltet die Werkstatt

Ein Laufzettel ermöglicht den Schülerinnen und Schülern, stets den Überblick über ihren Arbeitsstand zu behalten. Zu den 18 Stationen gibt es vielseitige Stationsblätter mit vielen Übungen, die die Satzarten, das Wortfeld "sprechen" und die wörtliche Rede betreffen. Damit die Kinder ihre Arbeit selbstständig kontrollieren können, stehen Lösungen zu allen Stationen, an denen konkrete Ergebnisse erarbeitet werden sollen, bereit. Mit dem Legematerial können die Schüler eigenständig Sätze bilden und diese mit Satzzeichen versehen. Das Material für die Tafel kann bei gemeinsamen Erarbeitungsphasen benutzt werden. Im Klassenraum aufgehängte Plakate bieten eine Erinnerungsstütze.

Technische Hinweise

Wörtliche Rede? Kein Problem!

Mit diesem Material machen Sie Ihre Schüler fit im Umgang mit der wörtlichen Rede! Die Werkstatt schult die Kinder zunächst darin, unterschiedliche Satzformen zu erkennen und hier die richtigen Satzzeichen zu setzen. Um auch Begleitsätze passend formulieren zu können, wird das Wortfeld "sprechen" behandelt. Ausführlich wird nun auf die verschiedenen Formen der wörtlichen Rede eingegangen.

Kopiervorlagen in Mappe plus editierbare Vorlagen, 78 Seiten, 3. Klasse - 4. Klasse

ISBN: 978-3-86998-872-6

Best.-Nr.: PPL98872

Erläuterungen

Wörtliche Rede kennzeichnen – wozu?

Meistens begegnen Kinder der wörtlichen Rede (ebenso wie der gesamten Zeichensetzung) zum ersten Mal in Lesetexten. Während sie zu Beginn des Leselernprozesses zunächst oft noch über die Satzzeichen (insbesondere Punkt, Ausrufe- und Fragezeichen) hinweglesen, lernen sie diese mit zunehmender Lesefertigkeit als Hilfe zur Betonung zu nutzen.

Die Notwendigkeit, selbst Satzzeichen zu setzen und im Weiteren auch die wörtliche Rede zu kennzeichnen, tritt dann spätestens beim Verfassen erster eigener Aufsätze auf. Hierbei erkennen die Kinder, dass die Satzzeichen der besseren Lesbarkeit des verfassten Textes dienen; dass sie also primär eine Hilfe für den Leser darstellen.

Als Vorbereitung auf die Beschäftigung mit der wörtlichen Rede ist es von Bedeutung, dass die Schüler unterschiedliche Satzarten erkennen können. So beschäftigt sich der erste Teil der Werkstatt damit, die Satzarten Aussage-, Frage- und Ausrufe- bzw. Befehlssatz unterscheiden zu lernen und im Anschluss die kennzeichnenden Satzzeichen Punkt, Frage- und Ausrufezeichen sicher zu benutzen.

In Bezug auf die wörtliche Rede ergeben sich darüber hinaus weitere Aufgaben:

  • Die wörtliche Rede muss grundsätzlich zunächst einmal in eigenen und fremden Texten erkannt und vom jeweiligen Begleitsatz unterschieden werden.
  • Da der Begleitsatz in der Regel zusätzliche Hinweise für den Leser enthält, wie der wörtliche Redesatz zu betonen ist, empfehlen sich als Vorbereitung Wortschatzübungen aus dem Wortfeld „sprechen“.
  • Darüber hinaus müssen die notwendigen Satzzeichen, speziell die Anführungszeichen, aber auch Komma und Doppelpunkt, als Abgrenzungen des Begleitsatzes von der wörtlichen Rede kennengelernt werden.
  • Schließlich ergibt sich noch die Notwendigkeit, unterschiedliche Varianten der wörtlichen Rede einzuüben.


Folgende Varianten ergeben sich aus der jeweiligen Stellung des Begleitsatzes:

Variante A:

Der Begleitsatz steht vor der wörtlichen Rede und endet mit einem Doppelpunkt: Die Maus meint: „Hör mal, wie wir trampeln!“


Variante B:

Der Begleitsatz folgt nach der wörtlichen Rede und ist von dieser durch ein Komma abgetrennt. Dabei ist zu beachten: Ist die vorausgehende wörtliche Rede ein Frage- oder ein Ausrufesatz, bleiben alle Satzzeichen erhalten:

„Hör mal, wie wir trampeln!“, meint die Maus.

„Hörst du, wie wir trampeln?“, fragt die Maus.

Aber: Handelt es sich bei der wörtlichen Rede um einen Aussagesatz, so fällt der Punkt am Ende dieses Satzes weg: „Wir trampeln sehr laut“, meint die Maus.


Variante C:

Der Begleitsatz steht mitten in der wörtlichen Rede, abgetrennt jeweils durch ein Komma: „Hör mal“, meint die Maus, „wie wir trampeln!“

Stellt die wörtliche Rede vor dem Begleitsatz einen abgeschlossenen Satz dar, so gelten dieselben Regeln wie bei Variante B. „Ich weiß noch, welchen Kuchen es bei deinem Geburtstag gab“, sagt Eva. „Es war ein Schokoladenkuchen.“

 

Gliederung der vorliegenden Lernwerkstatt:

Aus den genannten Aufgaben, die es zu vermitteln gilt, ergibt sich die folgende Gliederung der Lernwerkstatt:

1. Satzarten (Stationen 1–2)

2. Wortfeld „sprechen“ (Stationen 3–8)

3. Wörtliche Rede (Stationen 9–18)

Diese drei Teile können unabhängig voneinander bearbeitet werden, allerdings ist die vorgeschlagene Reihenfolge empfehlenswert.

Für die Bearbeitung einiger Aufgaben wird Legematerial benötigt. Dieses ist einmal in größerem Format für die Tafel sowie in etwas kleinerem Format für die Schüler vorhanden.

Da das Tafelmaterial lediglich der Anschauung bei der Themeneinführung dient, enthält es geringfügig weniger Beispielsätze als das Schülermaterial.

 

Vorbereitung der Werkstatt

Das Material ist so gestaltet, dass die Aufgaben von jedem Schüler entsprechend seiner individuellen Leistungsfähigkeit gelöst werden können. Lediglich an Station 7 und an Station 16 werden explizit differenzierte Arbeitsblätter angeboten, die durch Symbole gekenn­zeichnet sind.


Station 1:

Mit dem Legematerial sollen die Schüler jeweils drei Aussage-, Frage- und Ausrufesätze legen und auf dem Arbeitsblatt eintragen. Es werden hier nur die Satzzeichen auf rotem Papier sowie die Sätze auf grünem Papier benötigt.



Station 3:

Die gefüllten Sprechblasen können im Klassenraum aufgehängt und als Hilfe für weitere Stationen benutzt werden.

Um eine Bewertung abzugeben, bitte

Nutzungsbedingungen für die verschiedenen Produktarten:

  Buch E-Book E-Book
Pro- Lizenz
Kapitel Downloads
Private Nutzung und Nutzung im eigenen Unterricht (Präsenz- und Distanzunterricht), inkl. Vervielfältigung von Kopiervorlagen, z.B. Kopie, Ausdruck bzw. digitale Weitergabe an die eigenen Schülerinnen und Schüler und deren Eltern bzw. (außerschulische) Betreuungspersonen (z.B. über E-Mail) unter Zugriffsbeschränkungen 
Check mark Check mark Check mark Check mark
Digitale Weitergabe an alle Kolleginnen und Kollegen, Schülerinnen und Schüler und deren Eltern bzw. (außerschulischen) Betreuungspersonen der eigenen Schule/ lizenzerwerbenden Einrichtung (z.B. über E-Mail, Schulcould etc.) unter Zugriffsbeschränkungen
X mark X mark Check mark X mark
Digitale/Analoge Weitergabe an Lehrer, Schüler, Eltern, soziale Netzwerke, Downloaddienste außerhalb der eigenen Schule
X mark X mark X mark X mark

Weitere Informationen dazu s. AGBs

* Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten (entfallen bei Downloads).